Terrorismus - Somalia: Kenias Militär jagt Islamisten - Über 100 Tote

Nairobi (dpa) – Nach dem blutigen Überfall islamistischer Kämpfer auf einen Reisebus im Nordosten Kenias mit 28 Toten hat das Militär zurückgeschlagen. Nach Angaben des Vizepräsidenten Kenias wurden über 100 Angehörige der Al-Shabaab-Miliz getötet. Das Militär habe das Lager ausfindig gemacht, von dem aus die Islamisten aus Somalia zu dem Überfall aufgebrochen waren. Eine Gruppe der Al-Shabaab-Miliz hatte den Bus am Samstag in ihre Gewalt gebracht und dann jeden erschossen, der nicht in der Lage war, Verse aus dem Koran zu lesen.

erschienen am 24.11.2014 um 00:27 Uhr

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!