Börsen - Effekten: Dax läuft weiter in Richtung Rekordmarke

Frankfurt/Main (dpa) - Die Rekordmarke im Dax könnte in Kürze getoppt werden: Der deutsche Leitindex stieg den elften Handelstag in Folge. Im frühen Handel gewann er 0,17 Prozent auf 9932,64 Punkte. Somit fehlen ihm bis zu seinem Höchststand bei 10 050,98 Punkten vom Juni nur noch etwas mehr als 1 Prozent.

Der MDax der mittelgroßen Unternehmen zeigte sich kaum verändert mit minus 0,07 Prozent bei 17 020,76 Punkten. Der Technologiewerte-Index TecDax bewegte sich mit minus 0,01 Prozent bei 1342,23 Punkten ebenfalls kaum vom Fleck. Auf der Stelle trat auch der Leitindex der Eurozone, der EuroStoxx 50.

Experten sehen die Hoffnung auf eine noch weitere Öffnung der Geldschleusen durch die Europäische Zentralbank (EZB) als einen wesentlichen Treiber der jüngsten Aufwärtsbewegung am deutschen Aktienmarkt. Noch zwischen Mitte September und Mitte Oktober war der Dax wegen Konjunktursorgen steil auf Talfahrt gegangen und unter 8400 Punkte gerutscht.

Angesichts erneuter Spekulationen um weitere EZB-Geldspritzen dürfte genau auf die anstehenden Daten zu den deutschen Verbraucherpreisen geachtet werden, sagte IG-Marktstratege Stan Shamu. Zudem stehen Arbeitslosenzahlen, das GfK-Konsumklima aus Deutschland sowie die Stimmungsindikatoren in Europa auf der Agenda.

Bei den Unternehmen stand vor allem die Aktie des Chipherstellers Infineon im Fokus, die nach der Bekanntgabe von Geschäftszahlen am Dax-Ende um 1,40 Prozent nachgab. Das Unternehmen blickt nach einem Gewinnsprung vorsichtig in die Zukunft.

Die Anteilsscheine des Börsenneulings und MDax-Kandidaten Zalando büßten 2,90 Prozent auf 22,575 Euro ein. Tags zuvor waren die Papiere des Online-Modehändlers in Erwartung baldiger Gewinne des Unternehmens um knapp 16 Prozent auf 23,25 Euro hochgesprungen. Damit hatten sie erstmals über ihrem Ausgabepreis von 21,50 Euro beim Börsengang Anfang Oktober geschlossen.

Kurse der Deutschen Börse

erschienen am 27.11.2014 um 10:15 Uhr

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!