Gesundheit - Medizin: «Pille danach» vor Rezeptfreiheit

Düsseldorf (dpa) - Die «Pille danach» soll bald ohne Rezept erhältlich sein. Der Bundesrat will heute der Aufhebung der Rezeptpflicht mit großer Mehrheit zustimmen. Das erwartet Nordrhein-Westfalens Gesundheitsministerin Barbara Steffens von den Grünen. Als «Pille danach» zur Verhinderung einer ungewollten Schwangerschaft sind in Deutschland zwei Präparate zugelassen. Nach bisheriger Planung sollen sie ab 15. März auch ohne vorherige Verschreibung eines Arztes in den Apotheken erhältlich sein.

erschienen am 06.03.2015 um 00:48 Uhr

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!