Konflikte - Ukraine: Poroschenko lehnt Verhängung von Kriegsrecht erneut ab

Kiew (dpa) - Trotz verlustreicher Gefechte zwischen der Armee und prorussischen Separatisten hat der ukrainische Präsident Petro Poroschenko eine Verhängung des Kriegsrechts erneut abgelehnt.

«Wer dies fordert, sollte sich der schweren Folgen bewusst sein», sagte er dem Präsidialamt zufolge am Mittwoch bei einer Sitzung mit Beratern und Fraktionsvorsitzenden in Kiew.

Nach der Teilmobilmachung der Bevölkerung sehe er die Streitkräfte kampfbereit. «Außerdem liefert der Internationale Währungsfonds nicht an Länder im Kriegszustand - und wir brauchen das Geld», sagte der prowestliche Staatschef. Am Dienstag hatten mehrere Abgeordnete erneut das Kriegsrecht gefordert.

Mitteilung, Ukrainisch

erschienen am 23.07.2014 um 09:44 Uhr

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!