Basketball - NBA: Nowitzki rappt und trifft - Erster Saisonsieg für Dallas

Dallas (dpa) - Dirk Nowitzki gibt bei den Dallas Mavericks auch in seiner 17. Saison den Ton an - und das nicht nur auf dem Parkett. Auch in einem Rap-Video des Clubs trumpft der 36-Jährige zusammen mit seinen Teamkollegen Monta Ellis und Chandler Parsons auf.

Allerdings macht der Würzburger im Trikot der Texaner dann doch eine deutlich bessere Figur als in dem Clip, der während des Heimdebüts der Mavs über die Großbildleinwand des American Airlines Centers flimmerte. Beim 120:102 gegen die Utah Jazz war Nowitzki zusammen mit seinem Gesangskollegen Parsons mit 21 Punkten bester Werfer und damit Garant für den ersten Saisonsieg.

«Nach der bitteren Niederlage in San Antonio war dieser Erfolg sehr wichtig», sagte Nowitzki nach der Partie, die praktisch bereits zur Pause entschieden war. Nach zwei Vierteln lagen die Hausherren mit 25 Punkten vorne (69:44) und begeisterten die 19 697 Zuschauer mit einer beeindruckenden Offensivshow. «In der ersten Halbzeit haben wir gezeigt, was für ein Potenzial in unserem Team steckt», sagte Nowitzki.

Der Kapitän konnte sich angesichts der hohen Führung im weiteren Verlauf einige Verschnaufpausen gönnen und kam nur 23:31 Minuten zum Einsatz, in denen er 9 seiner 13 Würfe aus dem Feld traf. «Ich hatte heute einen ganz guten Rhythmus. Ich hoffe, den kann ich mit nach New Orleans nehmen», sagte Nowitzki mit Blick auf die nächste Partie am Samstag.

Insgesamt trafen gleich sieben Mavs-Spieler zweistellig, neben Nowitzki und Parsons stach besonders Al-Farouq Aminu mit 16 Zählern und zehn Rebounds heraus. «Offensiv war das großartig, unser Tempo war unglaublich», sagte Center Tyson Chandler. Sein Debüt im Dallas-Trikot gab J.J. Barea, der wie Chandler drei Jahre nach dem Gewinn des NBA-Titels wieder zurückgekehrt ist. «Ich war schon ein bisschen nervös, es ist toll, wieder hier zu sein», sagte der Point Guard aus Puerto Rico nach dem erfolgreichen Start seiner zweiten Mavs-Zeit.

Mit einer Niederlage startete dagegen Superstar LeBron James in seine zweite Periode bei den Cleveland Cavaliers. Gegen die New York Knicks setzte es für die neu formierten Cavs eine 90:95-Niederlage, James musste sich mit 17 Punkten begnügen. «Wir brauchen noch Zeit, uns zu finden», bat der Ausnahmespieler um Geduld.

Bitter verläuft der Saisonstart bislang auch für die Oklahoma City Thunder. Bei den Los Angeles Clippers unterlag der Titelkandidat mit 90:93 und kassierte bereits die zweite Niederlage. Viel schlimmer für die Thunder war aber, dass in Russell Westbrook auch der zweite Superstar ausfiel. Westbrook musste wegen eines leichten Bruchs in der rechten Hand vorzeitig vom Parkett und droht eine Weile zu fehlen. Oklahoma muss bereits auf Kevin Durant verzichten, der wegen eines Fußbruchs noch ein paar Wochen pausieren muss.

Rap-Video mit Nowitzki

Video mit Nowitzki-Statement

ESPN-Artikel

Boxscore

erschienen am 31.10.2014 um 10:43 Uhr

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!