Fußball - Niederlande: Ajax Amsterdam drei Jahre ohne Fans nach Rotterdam

Amsterdam (dpa) - Der niederländische Rekordmeister Ajax Amsterdam hat seinen Fans für weitere drei Jahre den Besuch von Spielen gegen den Erzrivalen Feyenoord Rotterdam verboten.

Diese Entscheidung traf die Vereinsführung in Amsterdam nach den heftigen Krawallen beim Pokalfinale gegen PEC Zwolle im Rotterdamer Stadion De Kuip am Ostersonntag. Der Rotterdamer Club kritisierte das Verbot. «Das ist eine merkwürdige Entscheidung, weil die Unregelmäßigkeiten nichts mit der Rivalität zwischen Ajax und Feyenoord zu tun hatten», sagte ein Feyenoord-Sprecher im niederländischen Radio.

Bereits seit fünf Jahren dürfen Fans beider Vereine nicht bei Auswärtsspielen dabei sein, wenn beide Clubs gegeneinander antreten. In der kommenden Spielzeit sollte das Verbot aufgehoben werden. Feyenoord Rotterdam schließt nicht aus, seinen Anhängern den Besuch in der Amsterdam Arena wieder zu erlauben.

Beim Pokalfinale hatten Hunderte von Ajax-Anhängern im Stadion randaliert und Einrichtungen demoliert. Nach dem Abschießen von schweren Feuerwerkskörpern musste das Spiel unterbrochen werden. Dutzende Randalierer waren festgenommen worden. Die Amsterdamer hatten das Finale gegen den Außenseiter aus Zwolle mit 1:5 verloren.

Am kommenden Sonntag wird zudem rund 400 Fans von Ajax der Zutritt zum Spiel gegen Heracles Almelo untersagt. In der Partie können die Amsterdamer erneut niederländischer Meister werden.

erschienen am 24.04.2014 um 20:16 Uhr

Humor Die witzigsten Bilder Bilder
Die witzigsten Bilder Der Louvre des Lachens

Runderneuert und komischer denn je: Wir sind viel im Netz unterwegs und sammeln das Beste ein - die 100 witzigsten Bilder. Willkommen im Louvre des Lachens! Sie ahnen nicht, was dem Kaninchen gleich passiert. mehr...

Bilder des Tages Momentaufnahmen im März 2014
- Bilder

Nasse Männer \\\ Kirschblüte in voller Pracht \\\ Einmarsch in Favela und mehr, ständig aktualisiert mehr... Bilderblog

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!