Börsen - Effekten: Deutscher Aktienmarkt legt vor Stresstest Pause ein

Frankfurt (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben den zuletzt guten Lauf am Freitag zum Kassemachen genutzt.

Damit setzen sie auf Sicherheit: Mit dem Ergebnis des europäischen Bankenstresstests und der Zinssitzung der US-Notenbank Fed werfen zwei wichtige Ereignisse ihre Schatten voraus. Der besser als erwartete GfK-Konsumklimaindex half den Notierungen nicht.

Der Dax notierte am Nachmittag 0,54 Prozent im Minus bei 8998,84 Punkten. Auf Wochensicht schaffte der deutsche Leitindex indes einen Anstieg um über anderthalb Prozent, nachdem er am Donnerstag den dritten Tag in Folge mit einem Plus sowie erstmals seit zwei Wochen wieder über 9000 Punkten geschlossen hatte. Wegen Sorgen um die Weltwirtschaft war der Dax unter die Marke gerutscht.

Auch den anderen deutschen Indizes fehlte vor dem Wochenende die Kraft für einen weiteren Anstieg: Der MDax der mittelgroßen börsennotierten Unternehmen sank um 0,28 Prozent auf 15 650,46 Punkte, der Technologiewerte-Index TecDax verlor 0,45 Prozent auf 1204,23 Punkte. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 0,47 Prozent nach unten.

Kurse bei der Deutschen Börse

erschienen am 24.10.2014 um 17:13 Uhr

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!