Leute - Film: Colin Firth war nervös vor Dreh mit Woody Allen

Paris (dpa) - Oscar-Preisträger Colin Firth (54) war vor seinem ersten Dreh mit Woody Allen aufgeregt.

«Ich wusste von ihm (Allen), dass er ein Arbeitstier ist und kein Freund langer Vorbereitungen. Deshalb war ich zu Beginn etwas nervös», sagte der britische Schauspieler («The King's Speech») im Interview der Nachrichtenagentur dpa und anderen Medien in Paris.

In «Magic in the Moonlight» des 78-jährigen US-amerikanischen Regisseurs spielt Firth einen Zauberkünstler, der vergeblich versucht, die charmante Hellseherin Sophie Baker (Emma Stone, 26) der Betrügerei zu überführen. Die romantische Komödie kommt kommende Woche Donnerstag ins Kino.

Magic in the Moonlight

erschienen am 27.11.2014 um 07:30 Uhr

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!