Basketball - Bundesliga: Siegesserie von Ulm gerissen - Erfolg für Crailsheim

Göttingen (dpa) - Die Siegesserie von ratiopharm Ulm in der Basketball Bundesliga ist beendet. Nach sieben Erfolgen nacheinander verloren die Schwaben bei der BG Göttingen mit 80:92.

Dank eines starken Schlussviertels sicherte sich das Heimteam den dritten Erfolg in Serie und schob sich weiter in Richtung Playoffplätze.

Überragender Spieler von Göttingen war Khalid El-Amin mit 28 Punkten, bei Ulm kam Will Clyburn auf 21 Zähler. «Insgesamt bin ich mit der Intensität und der Leidenschaft in der Defensive überhaupt nicht zufrieden», bemängelte Gäste-Coach Thorsten Leibenath. Die Ulmer rutschten auf Rang fünf hinter die EWE Baskets Oldenburg. Die Niedersachsen feierten einen 99:93-Auswärtserfolg bei den MHP Riesen Ludwigsburg.

Einen Überraschungserfolg im Abstiegskampf verbuchten die Crailsheim Merlins. Der Aufsteiger gewann gegen den Mitteldeutschen BC mit 73:71, bleibt nach dem zweiten Saisonsieg jedoch auf dem letzten Tabellenplatz. Im Duell der Verfolger von Spitzenreiter ALBA Berlin und dem Zweiten FC Bayern München gewannen die Brose Baskets Bamberg bei den Artland Dragons klar mit 76:56. Die Franken sind damit vorerst punktgleich mit den Münchnern, die am Sonntag bei den Löwen Braunschweig antreten.

Bericht Göttingen - Ulm

erschienen am 20.12.2014 um 22:52 Uhr

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!