Demonstrationen - Wahlen: Knapp 30 Festnahmen bei neuen Zusammenstößen in Hongkong

Hongkong (dpa) – Prodemokratische Aktivisten haben sich in Hongkong erneut Auseinandersetzungen mit der Polizei geliefert. Mindestens 28 Menschen seien festgenommen worden, sagte eine Polizeisprecherin. Einige Demonstranten bewarfen die Beamten mit Wasserflaschen und Eiern, diese reagierten mit Pfefferspray und Schlagstöcken. Auslöser für die seit mehr als zwei Monaten andauernden Demonstrationen sind die Pläne der kommunistischen Führung in Peking, zwar 2017 erstmals direkte Wahlen in Hongkong zuzulassen, aber keine freie Nominierung der Kandidaten. Die Demonstranten fordern echte Demokratie.

erschienen am 29.11.2014 um 07:03 Uhr

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!