Finanzen - Bundesländer: NRW dämpft Sparerwartungen bei möglichen Länderfusionen

Düsseldorf (dpa) - In der Debatte über eine Fusion von Bundesländern dämpft Nordrhein-Westfalen die Hoffnung auf große Kostenersparnisse. Die Probleme des Saarlandes würden nicht kleiner, wenn es Teil von Rheinland-Pfalz wäre, sie wären nur nicht so sichtbar, sagte NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans der «Rheinischen Post». Fusionen würden allerdings die Abstimmungen vereinfachen: Die Meinungsbildung im Länderkreis wäre sicherhlich einfacher, so Walter-Borjans.

erschienen am 25.10.2014 um 04:49 Uhr

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!