Fußball - Bundesliga: Guardiola fehlt nur noch ein Torwart

München (dpa) - Pep Guardiola wünscht sich vor dem Start in seine zweite Bundesliga-Saison keine neuen Stars für den FC Bayern. «Vielleicht brauchen wir einen Torwart», sagte der Bayern-Coach in München.

Hinter Welttorhüter Manuel Neuer und neben Reservist Tom Starke werde ein weiterer Mann benötigt, erklärte der Spanier. Ansonsten brauche man keine neuen Akteure. «Ich bin sehr zufrieden mit den Spielern», sagte Guardiola.

Die Münchner haben in diesem Sommer die Stammspieler-Abgänge von Toni Kroos zu Real Madrid und Mario Mandzukic zu Atlético Madrid zu verzeichnen. Neu im Team des deutschen Fußball-Meisters sind Juan Bernat (FC Valencia), Robert Lewandowski (Borussia Dortmund) und Sebastian Rode (Eintracht Frankfurt). Mit der Verpflichtung eines dritten Torhüters will der FC Bayern auf die Verletztenmisere aus der Vorsaison reagieren. Dort musste nach dem Ausfall von Neuer und Starke in der Rückrunde kurzzeitig Amateur-Keeper Lukas Raeder das Tor hüten.

Beim Telekom Cup am Wochenende in Hamburg kann der FC Bayern wegen vieler WM-Urlauber nur mit einer Rumpftruppe antreten. Franck Ribéry könnte nach verpasster WM aber sein Comeback geben. «Ich denke, dass er wenige Minuten in Hamburg spielen kann», sagte Guardiola.

erschienen am 24.07.2014 um 14:10 Uhr

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!