Prozesse - Reise: BGH verhandelt über Rückzahlung bei Reisebüro-Pleite

Karlsruhe (dpa) - Der Bundesgerichtshof verhandelt heute über die Ansprüche von Reisenden im Falle einer Insolvenz ausländischer Reiseveranstalter. Im konkreten Fall hatten die Kläger bei einem niederländischen Reiseveranstalter eine Flusskreuzfahrt gebucht. Die Reise wurde von einem Internet-Reisebüro vermittelt. Die Kunden bezahlten die Reise zwar. Der Veranstalter steckte aber in finanziellen Schwierigkeiten und meldete später Insolvenz an. Die Reise wurde abgesagt. Die Kläge wollen jetzt ihr Geld von dem Internet-Reisebüro zurück. In den Vorinstanzen waren sie erfolgreich.

erschienen am 25.11.2014 um 02:17 Uhr

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!