Gesundheit - Wissenschaft: Schwere Grippewelle: Experten rechnen mit mehr Toten

Berlin (dpa) - Bei der laufenden Grippewelle rechnen Experten mit mehr Toten als sonst in einem Winterhalbjahr üblich. Grund sei die hohe Zahl der Erkrankungen, sagte Silke Buda, Leiterin der Arbeitsgemeinschaft Influenza am Berliner Robert Koch-Institut. Auch biete die Grippeimpfung keinen hundertprozentigen Schutz, da sich ein Virus verändert habe. Fast 40 000 Menschen sind bisher nachweislich an Grippe erkrankt. Damit gehöre die aktuelle Influenza-Saison sicher zu einer der schwereren der vergangenen Jahre, sagte Buda. Bei ähnlichen Wellen gab es bisher geschätzt bis zu 20 000 Grippetote.

erschienen am 06.03.2015 um 04:49 Uhr

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!