Zentralbanken - Konjunktur: Fed lässt weiter auf Zinswende warten

Washington (dpa) - Die US-Notenbank Fed lässt sich mit ihrer Planung für die erste Zinserhöhung seit der Finanzkrise weiter Zeit. Nach einer zweitägigen Sitzung hielt der geldpolitische Ausschuss in einer Abschlusserklärung daran fest, den Zins wohl für «beträchtliche Zeit» in seiner jetzigen Spanne zwischen null und 0,25 Prozent zu halten. Auf diesem Rekordtief liegt er seit Ende 2008. Die Fed-Chefin Janet Yellen erläuterte auch bei einer Pressekonferenz in Washington nicht näher, was diese zeitliche Angabe konkret bedeutet.

erschienen am 18.09.2014 um 04:43 Uhr

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!