Handball - EHF-Cup: Niederlage im EHF-Pokal: Füchse unterliegen in Skjern

Skjern (dpa) - Die Füchse Berlin haben in der Zwischenrunde des EHF-Pokals im dritten Spiel die erste Niederlage kassiert. Der deutsche Handball-Pokalsieger unterlag beim dänischen Top-Team Skjern Handbold mit 28:32 (12:17) und verlor erstmals nach zuletzt fünf Siegen.

Auch die besten Füchse-Schützen Fredrik Petersen mit sieben und Konstantin Igropulo mit fünf Toren konnten die verdiente Niederlage nicht verhindern. In der Gruppe C liegen die Berliner mit zwei Siegen hinter Skjern auf Rang zwei, der zum Einzug ins Viertelfinale berechtigt.

Die Gastgeber dominierten vor 1575 Zuschauern das Geschehen und lagen stetig in Führung. Vor allem die Berliner Defensive hatte nicht ihren besten Tag. Im zweiten Abschnitt kam Silvio Heinevetter ins Tor. Der deutsche Nationaltorwart brachte mit 40 Prozent gehaltener Bälle mehr Sicherheit. Das reichte aber nicht aus, um die Partie noch zu drehen.

Spielplan Füchse Berlin

Spieler Füchse Berlin

Tabellenstand Gruppe C

erschienen am 28.02.2015 um 16:48 Uhr

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!