Fußball - Österreich: Salzburg lässt Mane für hohe Summe nach England ziehen

Salzburg (dpa) - Sadio Mane ist kurz vor dem Ende der Transferfrist vom österreichischen Fußballmeister Red Bull Salzburg zum englischen Premier-League-Club FC Southampton gewechselt. Das teilte RB Salzburg am Dienstag mit.

Der 22-jährige Senegalese geht für geschätzte 15 Millionen Euro nach England und gilt damit als teuerster Spieler, der es je von Österreich ins Ausland geschafft hat. Der Offensivspieler unterschrieb einen Vertrag für vier Jahre.

Mane war zuletzt in Salzburg in Ungnade gefallen. Er hatte sich kurz vor dem wichtigen Spiel um den Einzug in die Champions League gegen Malmö FF vom Mannschaftstraining entfernt und seitdem nur noch ein Einzeltraining absolvieren dürfen. RB Salzburg hatte in Schweden 0:3 verloren.

Mane war 2012 vom damaligen französischen Zweitliga-Club FC Metz nach Österreich gekommen. Er hatte für RB Salzburg in 87 Spielen 45 Tore erzielt. Southampton-Trainer Ronald Koeman war in jüngster Zeit auf den dribbelstarken Mane aufmerksam geworden. «Es ist unglaublich, wie viele Tore er auf seiner Position erzielt hat, ich hoffe, dass er das auch für uns tun wird», erklärte Koeman.

Pressemitteilung

erschienen am 02.09.2014 um 13:30 Uhr

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!