Denkmäler - Demonstrationen: Unbekannte fahren über Denkmal für getöteten Michael Brown

Ferguson (dpa) - Unbekannte haben das Denkmal aus Blumen, Stofftieren und Fotos für den getöteten schwarzen US-Teenager Michael Brown überfahren. Augenzeugen sagten, das Auto sei in der Nacht mit Absicht über die häufig besuchte Stelle auf einer Straße in Ferguson gefahren worden. Rund ein Dutzend Anwohner versammelte sich kurz danach, um zerstörte Geschenke zu entsorgen und frische Blumen aufzustellen. Angehörige und Unterstützer hatten das Denkmal im August errichtet, nachdem ein weißer Polizist den 18-Jährigen Brown erschossen hatte.

erschienen am 26.12.2014 um 20:48 Uhr

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!