Fußball - Bundesliga: Geste für Malanda: «Es wird eine Minute geklatscht»

Wolfsburg (dpa) - Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg verzichtet vor dem Spitzenspiel am Freitag gegen Bayern München auf eine Schweigeminute für den getöteten Junior Malanda.

«Das wird ein Unterschied sein zur herkömmlichen Schweigeminute», sagte VfL-Sportchef Klaus Allofs: «Wir haben uns viele Gedanken gemacht und mit den Fans ausführlich gesprochen. Gemeinsam ist man dann zur Entscheidung gekommen, nicht eine Minute ruhig zu sein. Es soll an den Stil der Trauerfeier in Belgien angeknüpft werden: Es wird eine Minute geklatscht». VfL-Profi Malanda war am 10. Januar bei einem Autounfall ums Leben gekommen.

erschienen am 29.01.2015 um 13:16 Uhr

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!