Fußball - Testspiele: Paderborn-Testspiel ohne Zwischenfälle: 1:2 gegen Haifa

Leogang (dpa) - Fußball-Bundesligist SC Paderborn hat sein internationales Testspiel gegen Maccabi Haifa im österreichischen Leogang ohne Zwischenfälle absolviert und in der Vorbereitung auf die neue Saison eine weitere Niederlage hinnehmen müssen.

Vor 350 Zuschauern erzielten der frühere Bundesligaspieler Mo Idrissou (29.) und Ismael Raiyan (74.) die Treffer für die Israelis. Jens Wemmer traf für den Erstligaaufsteiger (77.). Um die Austragung der Partie hatte es nach den Zwischenfällen im Testspiel zwischen Haifa und dem OSC Lille in Bischofshofen Diskussionen gegeben. Dort hatten etwa 20 Zuschauer mit palästinensischen Fahnen das Spielfeld gestürmt und israelische Spieler attackiert. Die Partie wurde abgebrochen.

Die Gemeinde Kirchbichl, wo die Partie zwischen Paderborn und Haifa ursprünglich stattfinden sollte, hatte das Spiel wegen Sicherheitsbedenken abgesagt. Daraufhin sprang Leogang ein. Dort haben die Israelis auch ihr Trainingscamp aufgeschlagen. Mit verstärkten Sicherheitskontrollen und 30 Polizisten vor Ort konnte die Begegnung dann ordnungsgemäß absolviert werden.

erschienen am 26.07.2014 um 19:04 Uhr

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!