Eishockey - DEL: Nürnberg Ice Tigers trennen sich von Coach Tuomie

Nürnberg (dpa) - Die Nürnberg Ice Tigers haben sich von ihrem Cheftrainer Tray Tuomie getrennt. Nachfolger bis zum Saisonende wird Sportdirektor Martin Jiranek, wie der Club der Deutschen Eishockey Liga (DEL) auf seiner Webseite mitteilte.

Nach dem 2:3 bei den Kölner Haien reagierte der Club auf die sportliche Misere mit vier Niederlagen aus den vergangenen sechs Partien. Die Nürnberger sind auf den elften Platz abgerutscht und liegen damit außerhalb der Playoff-Ränge. Am Sonntag (16.30 Uhr) stehen die Nürnberger dem Tabellenfünften Iserlohn Roosters gegenüber.

Neben Tuomie musste auch Co-Trainer Maurizio Mansi den Club verlassen. Als neuen Assistenzcoach holten die Franken Rob Wilson, von dem sich die Straubing Tigers im November getrennt hatten.

Es ist bereits der siebte Trainer-Wechsel in der laufenden DEL-Saison. Neben Tuomie und Wilson mussten zuvor Benoit Laporte in Hamburg, Uwe Krupp in Köln, Stefan Mair in Schwenningen, Larry Mitchell in Augsburg und Jeff Tomlinson in Berlin vorzeitig gehen. Krupp ist inzwischen Coach der Eisbären Berlin, Mitchell übernahm in Straubing.

Club-Mitteilung

DEL-Tabelle

erschienen am 20.12.2014 um 15:18 Uhr

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!