Pferdesport - Springen: Eckermann nach Sturz auf dem Weg der Besserung

Warendorf (dpa) - Springreiterin Katrin Eckermann ist nach ihrem schweren Sturz beim CHIO in Aachen auf dem Weg der Besserung. Ihre Schulteroperation überstand die 24-Jährige gut.

«Ich habe zwar noch Schmerzen, aber insgesamt geht es mir ganz gut», wurde die Reiterin aus Sendenhorst in einer Mitteilung der Deutschen Reiterlichen Vereinigung zitiert. Eckermann war am Sonntag beim CHIO gestürzt und hatte sich das Schlüsselbein gebrochen.

Nach der Operation in Münster Anfang der Woche ist Eckermann wieder daheim und muss vorerst eine Manschette tragen. Erst in zwei Wochen kann sie wieder mit leichtem Training beginnen. Ihr Hengst Firth of Lorne ist zur Beobachtung weiterhin in einer Tierklinik. Nach Prellungen und Stauchungen ist das Tier inzwischen aber wieder lahmfrei.

erschienen am 25.07.2014 um 12:24 Uhr

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!