Innenpolitik - Wahlen: Rechtsradikale FN bei Nachwahl in Frankreich stärkste Kraft

Paris (dpa) – Die rechtsradikale Front National hat bei einer Nachwahl für einen Parlamentssitz im französischen Parlament die meisten Stimmen erhalten. Da die FN-Kandidatin Sophie Montel bei der Abstimmung im ostfranzösischen Doubs mit 35 Prozent aber die absolute Mehrheit verfehlte, wird eine Stichwahl am kommenden Sonntag notwendig. Dabei hofft der mit etwa 31 Prozent zweitplatzierte Kandidat der in Paris regierenden Sozialisten, Frédéric Barbier, auf einen Sieg mit der Unterstützung auch konservativer Parteien.

erschienen am 01.02.2015 um 22:02 Uhr

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!