Raumfahrt - Wissenschaft: «Sojus» bringt vier Satelliten für schnellere Daten ins All

Kourou (dpa) - Eine russische «Sojus»-Rakete hat vier Satelliten vom europäischen Weltraumbahnhof in Kourou in Französisch-Guyana aus ins All gebracht. Bis zu ihren endgültigen Positionen sind die Satelliten noch rund drei Tage unterwegs. Die Fracht transportierte Arianespace im Auftrag von O3b Networks. Das Unternehmen baut ein Netzwerk aus, mit dem Datenwege über Satelliten Geschwindigkeiten wie mit Fiberglaskabeln erreichen sollen. Abgedeckt werden dabei auch bisher schlechter angebundene Regionen auf der Erde und Entwicklungsländer.

erschienen am 18.12.2014 um 23:11 Uhr

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!