Verfassung - Großbritannien: Steinmeier begrüßt Nein der Schotten zu Unabhängigkeit

New York (dpa) - Außenminister Frank-Walter Steinmeier hat das schottische Nein zur Unabhängigkeit begrüßt. Das Wahlergebnis spreche eine eindeutige Sprache: Die Menschen wollten ein starkes Schottland in einem starken Großbritannien, sagte Steinmeier am Rande eines Besuchs bei den Vereinten Nationen in New York. Er glaube, dass das eine gute Entscheidung für Schottland, Großbritannien und auch für Europa sei. Von Bundeskanzlerin Angela Merkel gab es zu dem Referendum zunächst keine Stellungnahme.

erschienen am 19.09.2014 um 13:43 Uhr

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!