Parteien - Prozesse: Südkoreas Verfassungsgericht beschließt Auflösung von linker Partei

Seoul (dpa) - Südkoreas Verfassungsgericht hat die Auflösung einer kleinen Oppositionspartei beschlossen, der Unterstützung für das kommunistische Regime Nordkoreas vorgeworfen wird. Das Gericht gab damit einem Antrag der Regierung der konservativen Präsidentin Park Geun Hye statt. Die Vereinigte Progressive Partei verletzte die «demokratische Grundordnung», hieß es nach Berichten des südkoreanischen Fernsehens in der Gerichtsentscheidung. Die linke Partei bestreitet den Vorwurf, dass sie Umsturzpläne verfolge.

erschienen am 19.12.2014 um 04:51 Uhr

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!