Curling - EM: Curling-Teams schaffen Klassenerhalt

Champéry (dpa) - Die deutschen Curling-Teams haben bei den Europameisterschaften im schweizerischen Champéry vorzeitig den Klassenerhalt geschafft, die Männer und Frauen müssen aber noch um die direkte WM-Qualifikation bangen.

Die Mannschaft um Skip Andrea Schöpp verlor mit 4:5 gegen Finnland im vorletzten Gruppenspiel. Um das WM-Ticket zu lösen, muss das Team den momentanen siebten Platz halten. Sollte die Mannschaft auf den achten Platz abrutschen, müsste sie am Freitagabend ein Entscheidungsspiel gegen den ersten der B-Europameisterschaft absolvieren. Die Frauen-Weltmeisterschaft im kommenden Frühjahr findet in Japan statt.

Bei den Männern sollte nach der 2:8-Pleite gegen Norwegen am Mittwochvormittag erst am Abend im letzten Gruppenspiel die Entscheidung fallen, ob die Auswahl des Deutschen Curling-Verbandes den dafür nötigen siebten Platz erreicht. Dank des direkten Vergleichs reicht dem Team um Skip Alexander Baumann gegen Schweden sogar eine weitere Niederlage, sofern Konkurrent Schottland nicht gegen Italien gewinnt. Fallen die deutschen Curler noch auf Platz acht zurück, spielen sie am Freitag gegen den Sieger der B-Gruppe um die Teilnahme an der Männer-WM im kommenden Frühjahr in Kanada.

erschienen am 26.11.2014 um 18:16 Uhr

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!