Fußball - WM: Blatter: Europäische Firmen in Katar verantwortlich

Paris (dpa) - FIFA-Präsident Joseph Blatter hat erneut europäische Firmen für die Zustände beim Bau der WM-Anlagen in Katar verantwortlich gemacht.

«Die Arbeitsorganisation ist schlecht», sagte der 78 Jahre alte Chef des Weltverbands dem französischen Sportsender BeIN Sports. Das habe nichts mit dem Fußball zu tun. Die Verantwortung im Land des Ausrichters der Weltmeisterschaft 2022 trügen die großen europäischen Firmen, die dort tätig sind. Konkrete Länder nannte Blatter in dem Interview nicht.

Schon zuvor hatte der FIFA-Chef versucht, seinen Verband aus der Kritik zu nehmen. Es sei «zu einfach, wenn man die gesamte Verantwortung ausschließlich auf die FIFA schiebt. Wir dürfen nicht vergessen, dass auch große europäische Unternehmen vor Ort investiert haben, und auch diese sind für menschenwürdige Arbeitsbedingungen verantwortlich», hatte er im Februar der «Sport Bild» gesagt.

WM-Gastgeber Katar steht unter anderem massiv in der Kritik, weil es auf den Baustellen des Emirats schon zu zahlreichen Todesfällen gekommen ist.

Interview Blatter, Frz.

erschienen am 21.04.2014 um 14:00 Uhr

Humor Die witzigsten Bilder Bilder
Die witzigsten Bilder Der Louvre des Lachens

Runderneuert und komischer denn je: Wir sind viel im Netz unterwegs und sammeln das Beste ein - die 100 witzigsten Bilder. Willkommen im Louvre des Lachens! Sie ahnen nicht, was dem Kaninchen gleich passiert. mehr...

Bilder des Tages Momentaufnahmen im März 2014
- Bilder

Nasse Männer \\\ Kirschblüte in voller Pracht \\\ Einmarsch in Favela und mehr, ständig aktualisiert mehr... Bilderblog

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!