Börsen - Effekten: Weiter billiges Geld treibt Dax über 9700 Punkte

Frankfurt/Main (dpa) - Die Aussicht auf eine weiterhin lockere Geldpolitik in den USA hat den Dax am Donnerstag wieder über die Marke von 9700 Punkten getrieben.

Der deutsche Leitindex schoss kurz nach Handelsstart um 1,84 Prozent auf 9718,95 Punkte hoch, nachdem er zwei Tage zuvor zeitweise nur knapp über 9200 Zählern gelegen hatte. «Eine Woche vor Heiligabend ist der Weihnachtsmann nun auch an den globalen Aktienmärkten angekommen», sagte Marktstratege Stan Shamu vom Broker IG.

Der MDax der mittelgroßen Werte gewann 1,21 Prozent auf 16 579,96 Punkte und der TecDax stieg um 1,97 Prozent auf 1342,28 Punkte. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone legte um 1,70 Prozent zu.

Fed-Chefin Janet Yellen hatte am Vorabend angedeutet, dass die seit längerem erwartete erste Zinserhöhung seit der Finanzkrise vermutlich nicht vor dem zweiten Quartal 2015 stattfinden wird. Die daraufhin einsetzende euphorische Reaktion an der Wall Street am Vorabend habe gezeigt, wie nervös die Anleger vor den Fed-Aussagen gewesen seien, sagte der IG-Experte. Kurssprünge gab es auch an den asiatischen Börsen.

Kurse der Deutschen Börse

erschienen am 18.12.2014 um 09:23 Uhr

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!