Nachrichtenüberblick - dpa: dpa-Nachrichtenüberblick Sport

Großbritannien verlangt vollständigen FIFA-Bericht zur WM-Vergabe

London (dpa) - Die britische Regierung hat den Fußball-Weltverband aufgefordert, den Bericht zu Korruptionsvorwürfen bei der WM-Vergabe an Russland und Katar vollständig öffentlich zu machen. Sportminister Sajid Javid habe einen Brief an FIFA-Chef Joseph Blatter geschrieben, berichtete die BBC am Mittwoch. Sollten die Ergebnisse im Detail unter Verschluss bleiben, gefährde das die Glaubwürdigkeit der FIFA und könne dem Ruf der ganzen Sportart schaden, zitiert der Sender aus dem Brief. Bislang hat die FIFA nur eine Zusammenfassung des Berichts veröffentlicht.

Drei Bayern-Abwehrspieler Kandidaten für FIFA-Weltelf

Zürich (dpa) - Drei Profis des FC Bayern München gehören zu den 20 Abwehrspieler-Kandidaten für die FIFA-Weltauswahl 2014. Auf der am Mittwoch veröffentlichten Shortlist des Fußball-Weltverbandes steht neben den Weltmeistern Philipp Lahm und Jerome Boateng auch der Österreicher David Alaba vom deutschen Rekordmeister. Das Bundesliga-Quartett für die Wahl komplettiert Mats Hummels von Borussia Dortmund. Die meisten Kandidaten stellt Spaniens Champions-League-Sieger Real Madrid mit fünf und Liga-Konkurrent FC Barcelona mit vier Abwehrspielern. Zu den fünf Torhüter-Kandidaten gehört Deutschlands Nationalkeeper Manuel Neuer.

Platini: Ein Deutscher soll Weltfußballer 2014 werden

Madrid (dpa) - UEFA-Präsident Michel Platini hat sich dafür ausgesprochen, dass ein deutscher Spieler als Weltfußballer des Jahres 2014 ausgezeichnet wird. Es gebe mehrere Fußballer, die den Goldenen Ball verdient hätten, sagte der Chef der Europäischen Fußball-Union am Mittwoch der spanischen Nachrichtenagentur Efe. Aber er sei der der Ansicht, dass in einem WM-Jahr diese Auszeichnung an einen Spieler aus dem Team des Weltmeisters gehen sollte. Nach der WM vor vier Jahren in Südafrika habe er sich auch dafür ausgesprochen, dass ein Spanier als Weltfußballer ausgezeichnet würde. Der Titel ging dann aber an den Argentinier Lionel Messi.

ARD entscheidet über Tour-Live-Berichterstattung Ende des Jahres

Hannover (dpa) - Die ARD will die Entscheidung über eine Rückkehr zur Live-Berichterstattung von der Tour de France ab 2015 Ende des Jahres fällen. Das sagte der ARD-Vorsitzende Lutz Marmor am Mittwoch nach der ARD-Intendantentagung in Hannover. Wegen der zahlreichen Dopingskandale hatten sich ARD und ZDF 2009 zurückgezogen und nur noch in Nachrichtenform berichtet. Die Übertragungen von der Tour hatte der Sender Eurosport seither allein übernommen. Das ZDF ist an den aktuellen Verhandlungen nicht beteiligt.

Wowereit: Prominente Unterstützer für Berliner Olympia-Bewerbung

Berlin (dpa) - Prominente Vertreter aus Wirtschaft, Kultur und Medien unterstützen die Berliner Bewerbung für die Olympischen Spiele. Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) präsentierte am Mittwoch acht Namen, die sich für eine Kandidatur der deutschen Hauptstadt für Olympia 2024 oder 2028 einsetzen. Darunter unter anderem Moderator Günther Jauch sowie der Schauspieler und Kabarettist Dieter Hallervorden. Wowereit sprach von einer breiten Unterstützerbewegung, die den Prozess bis zur Volksabstimmung begleiten solle. Bisher stimmt laut Umfragen nur etwa die Hälfte der Berliner einer Olympia-Bewerbung der Hauptstadt zu.

Deutsches Fed-Cup-Trio startet in Brisbane in neues Tennis-Jahr

Brisbane (dpa) - Das deutsche Fed-Cup-Trio Angelique Kerber, Andrea Petkovic und Sabine Lisicki startet beim WTA-Turnier in Brisbane in die neue Tennis-Saison. Angeführt wird das von den Veranstaltern am Mittwoch veröffentlichte Teilnehmerfeld von der Weltranglistenzweiten Maria Scharapowa aus Russland. Die mit einer Million Dollar dotierte Veranstaltung beginnt am 4. Januar 2015. In der Herren-Konkurrenz ist der Schweizer Roger Federer an Nummer eins gesetzt.

Siebenkämpferin Schäfer wechselt von Frankfurt nach Friedrichstein

Frankfurt/Main (dpa) - Siebenkämpferin Carolin Schäfer verlässt nach acht Jahren die LG Eintracht Frankfurt und kehrt zu ihrem nordhessischen Heimatverein TV Friedrichstein-Alt Wildungen zurück. Dies gab die EM-Vierte auf ihrer Homepage bekannt. Sie freue sich riesig, wieder für den TV Friedrichstein und damit für ihre Heimatregion starten zu können, sagte die 22-Jährige. Schäfer war in diesem Jahr die erfolgreichste deutsche Mehrkämpferin.

erschienen am 26.11.2014 um 15:46 Uhr

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!