Fußball - Bundesliga: Klopp: «Wir haben die beschissenste Vorrunde gespielt»

Bremen (dpa) - Fragen an Borussia Dortmunds Trainer Jürgen Klopp nach dem 1:2 bei Werder Bremen in der Pressekonferenz.

Wie lautet Ihr Fazit zum Spiel?

Klopp:Dieses Spiel kann man getrost als Spiegelbild unserer Vorrunde bezeichnen, frühes Gegentor, dann daraus resultierend kommt eine Hektik ins Spiel. Wir haben es nicht gut gemacht in der ersten Halbzeit. Zweite Halbzeit haben wir es ein bisschen besser gemacht, aber auch nicht wahnsinnig gut. Jegliche Form der Kritik, die jetzt über uns ausgebreitet wird, ist komplett in Ordnung und absolut angemessen. Wir sind sehr unzufrieden mit uns und der Situation. Die einzige gute Nachricht des heutigen Tages ist, 2014 ist vorbei, die Vorrunde ist vorbei.

Nach der zehnten Niederlage wirken Sie nicht besonders deprimiert, sondern kämpferisch. Stimmt das?

Klopp:Falls jemand das Gefühl hat, das wäre die beste Phase meines Lebens, täuscht er sich gewaltig. Wenn ich heute nicht komplett niedergeschlagen bin, liegt es daran, dass wir aus der Katastrophenhinrunde nichts mehr machen konnten. Ob 15 oder 18 Punkte, ich kann nicht so tun, als sei ich überrascht. Wir hätten gern eine bessere Startposition in die Rückrunde, die kann man sich im Leben aber nicht aussuchen. Heute ist ein ganz schwieriger Tag, aber das Ding ist nicht vorbei. Wir haben alle unserem Ruf geschadet, aber das ist unser eigener. Wir haben die beschissenste Vorrunde gespielt.

Schließen Sie Verpflichtungen in der Winterpause aus?

Klopp:Wir brauchen schon Verstärkungen. Es gibt Erklärungen für die Leistungen. Die meisten der Jungs sind ohne oder mit nur kurzer Vorbereitung in die Saison gegangen. Bei aller Ernsthaftigkeit macht Aktionismus keinen Sinn. Wir leben extrem vom Training. Nun müssen wir die Körper wieder in die richtige Verfassung bringen.

Video Pressekonferenz

erschienen am 21.12.2014 um 11:34 Uhr

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!