Politik: Schavan tritt wieder an

München - Bundesbildungsministerin Annette Schavan will trotz der Plagiatsvorwürfe gegen sie erneut für den Bundestag kandidieren. Wenige Tage vor der Nominierungsversammlung in ihrem baden-württembergischen Wahlkreis Ulm/Alb-Donau am 25. Januar erhielt die CDU-Politikerin dafür Unterstützung aus dem Kanzleramt und von der Parteibasis. 'Ich trete am 25.Januar an. Das bin ich der Wissenschaft schuldig', sagte Schavan der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (FAS). Dies gelte auch dann, wenn die Universität Düsseldorf offiziell ein Verfahren zur Aberkennung von Schavans Doktortitel einleiten sollte. Die Entscheidung darüber soll an diesem Dienstag im Rat der Philosophischen Fakultät fallen. Die zuständige Promotionskommission hat dem Gremium einstimmig empfohlen, ein solches Verfahren in Gang zu setzen. Schavans Kreisverband will dagegen zeigen, dass er hinter der Ministerin steht. Schavan werde auf jeden Fall nominiert, sagte der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Ulmer Gemeinde...

Weiter zum vollständigen Artikel ...

erschienen am 21.01.2013 um 06:00 Uhr

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!