Politik: EU-Gipfel streitet um Billionen-Haushalt

Brüssel - Die europäischen Staats- und Regierungschefs haben in der Nacht zum Freitag in Brüssel erneut einen Versuch gestartet, sich auf einen neuen großen EU-Haushalt zu einigen. Im November waren die 27Chefs bei einem ersten Versuch gescheitert, das über sieben Jahre laufende, knapp eine Billion Euro umfassende Budget zu beschließen. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) stellte bei ihrer Ankunft klar, sie sei nicht sicher, ob im zweiten Anlauf ein Kompromiss gelinge: 'Die Positionen liegen noch recht weit auseinander.' Der britische Premier David Cameron drohte, den auf zwei Tage angesetzten Gipfel platzen zu lassen, wenn die Haushaltszahlen 'nicht abgesenkt werden'. Um den Sparwillen zu unterstreichen, kam die britische Delegation zu Fuß ins Ratsgebäude.

Die Vorstellungen der 27 Staats- und Regierungschefs über die Größe des Haushalts für die Jahre 2014 bis 2020 lagen so weit auseinander, dass sich der Cheforganisator des Gipfels, EU-Ratspräsident Herman Van ...

Weiter zum vollständigen Artikel ...

erschienen am 08.02.2013 um 06:00 Uhr

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!