Politik: 94 Millionen Architektenlohn

Hamburg - Die Architekten der Hamburger Elbphilharmonie erhalten für ihre Arbeit an dem Konzertsaal 93,9Millionen Euro Honorar. Eine entsprechende Meldung von Spiegel Online bestätigte die Kulturbehörde am Donnerstag. Damit liegt das Honorar der Architekten weit über dem ursprünglichen Gesamtkostenanteil der Stadt an dem Bau von anfangs 77 Millionen Euro. Nach einer Einigung, die Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) im Dezember mit dem Konzern Hochtief ausgehandelt hatte, liegen die Kosten für den Bau nun bei 575 Millionen Euro - sofern die Verträge Ende Februar wie ausgehandelt unterzeichnet werden. Die Kosten für die Architektenbüros Herzog & de Meuron und Höhler + Partner sind dadurch um 35 Millionen Euro gestiegen. In dieser Summe sind laut Behörde aber neben der Planung auch Bauüberwachung und Teile der Bauleitung enthalten. chf...

Weiter zum vollständigen Artikel ...

erschienen am 08.02.2013 um 06:00 Uhr

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!