Bayern: Endstation Mittenwald

Schuldenbremse, Strompreisbremse, man hat ja das Gefühl, dass das politische Berlin derzeit an vielen Stellen auf die Bremse treten will, anstatt an der rechten Stelle ordentlich Gas zu geben. Manchen geht es zu schnell (Verschuldung), anderen zu langsam (Energiewende), und keiner weiß so recht, welches Tempo nun angemessen wäre, um die Probleme in den Griff zu kriegen.

Was hat das mit Bayern zu tun? Wenig. Aber es führt zu unserem eigentlichen Thema. Auf Umwegen zwar. Aber auch mit der Deutschen Bahn - und um die geht es hier - kommt man ja oftmals nur auf Umwegen zum Ziel. Und Durchbrüche, nämlich Tunnel, und eine Bremse, nämlich die Notbremse, spielen auch hier eine Rolle. Genau genommen geht es nicht um das Bremsen an sich, sondern um die Abschaltung einer gezogenen Notbremse - im Bahndeutsch: eine Notbremsüberbrückung. Die ist notwendig, damit Züge noch bis zum nächsten geeigneten Haltepunkt fahren können, wenn sie bei einem Notfall im Tunnel gestoppt wurden. In den alten ...

Weiter zum vollständigen Artikel ...

erschienen am 25.03.2013 um 07:30 Uhr

Feedback

Geben Sie die abgebildeten Wörter ein, um Missbrauch auszuschließen:

Andere Wörter
Ihre Eingabe war ungültig
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.
Ein technischer Fehler ist aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Nachricht wurde verschickt. Vielen Dank für Ihr Feedback!